MARKTPLÄTZE: Portal für den Mittelstand – Deutsche Unternehmerbörse DUB

kat-holzstapelDie DUB wurde nach meiner Erinnerung etwa 2008 von der Handelsblattgruppe aufgesetzt. Mit an Bord sind neben der Wirtschaftszeitung Handelsblatt u.a. der Bundesverband Merger & Acquisition, der BVMW sowie einige Berater. Zielgruppe ist der Bereich KMU. Das Portal ist professionell gestaltet und geführt, das Backoffice funktioniert nach meiner eigenen Praxiserfahrung als Inserent einwandfrei. Im Gegensatz zu z.B. Nexxt ist hier die Kontaktaufnahme direkt mit dem Inserenten möglich. Die Einstell- und Suchfunktionen der Datenbank sind sinnvoll und funktionieren gut. Im Gegensatz zu anderen Unternehmensbörsen hat man hier in der Regel allerdings nicht das Problem der Karteileichen: Da das Schalten von Anzeigen laufend monatlich Geld kostet (ab 66,- Euro/mtl.), werden alte Anzeigen von den Inserenten selbst aus dem Netz genommen. Entsprechend liegen die Suchergebnisse in der DUB auch wesentlich unter denen anderer (kostenlosen) Datenbanken, nach meinen Tests z.B. nur bei etwa 10% der Ergebnisse von Nexxt. Überrascht haben mich allerdings doch die recht geringen Zugriffszahlen der DUB. Die Reichweite liegt z.B. nur bei etwa 10% der Besuche von Nexxt (etwa 6.000 Besuche/Visits pro Monat, ermittelt mit StatsTool). Eigentlich erstaunlich, da für diese Plattform doch erheblicher Werbeaufwand betrieben wird. Insgesamt aber eine Unternehmensbörse, die aus meiner Sicht professionell und zielgruppengerecht betrieben wird. Neben dem klassischen Bereich der Unternehmensbörse gibt es noch Abteilungen für Franchiseunternehmen, Crowdinvestments und Praktikanten (?!), die aber hier nicht Gegenstand sein sollen.