Kennzahlen

(Betriebswirtschaftliche) Kennzahlen dienen der Beurteilung von Unternehmen, der Bestimmung von Unternehmenszielen und Feststellung ihrer Erreichung. Sie haben Entscheidungs-, Koordinations-, Kontroll- und Verhaltenssteuerungsfunktion. Es wird dabei zwischen absoluten Kennzahlen (Einzelwerte) und relativen Kennzahlen (Verbindung zweier Werte) unterschieden. Auch kann man unterscheiden zwischen Erfolgs-, Liquiditäts-, Bilanz- und Rentabilitätskennzahlen. Beispiele sind Gewinn vor Steuern, Handelsspanne, Umsatz, Cash-Flow, alle Arten des EBIT oder Personal- oder Flächenproduktivität, Eigen- und Fremdkapitalquote oder (Gesamt-/Eigen-)Kapitalrendite.