Reliance Letter

In einem Reliance Letter geht es stets darum, dass ein Arbeitsergebnis (Bsp. Due Diligence), von dessen Urheber (Bsp. einer WP-Gesellschaft) einem Dritten (Bsp. einer Bank), d.h. einem anderen als dem Auftraggeber (Bsp. Unternehmen), für das Arbeitsergebnis erstellt wurde, zur Verfügung gestellt wird. Dem Dritten soll in einem gewissen Maße erlaubt werden, sich auf den Inhalt des Berichtes verlassen zu dürfen. Die Reliance Letter behandeln die sich dabei stellenden rechtlichen Fragen im Verhältnis zwischen dem Urheber des Arbeitsergebnisses und dem Drittempfänger.