Rollover

Bei einer Rollover (Rückbeteiligung) stellt der Verkäufer Teile des Erlöses dem Erwerber des Unternehmens als Eigenmittel zur Verfügung und ist dadurch auch an dem Leverage-Effekt der von dem Erwerber aufgenommenen Bankfinanzierung beteiligt.